„Integrität und Verantwortlichkeit sind die Schlüssel zu nachhaltig erfolgreichem Unternehmertum."

Nicole Willms

Partnerin

Nicole Willms ist seit 2014 Partnerin bei Pohlmann & Company. Seit vielen Jahren berät sie deutsche und internationale Mandanten in den Bereichen Compliance, Corporate Governance, Gesellschaftsrecht und Mergers & Acquisitions.

Sie verfügt über besondere Erfahrung hinsichtlich der Entwicklung, Implementierung und Überprüfung von Compliance-Management-Systemen, insbesondere auch im Rahmen von Compliance Monitorships. Ihre Expertise umfasst weiterhin die Etablierung von Hinweisgebersystemen sowie die Durchführung von internen Untersuchungen und Durchsetzung damit verbundener (Disziplinar-)Maßnahmen. Überdies begleitet Nicole Willms Mandanten bei M&A-Transaktionen, auch bei Compliance Due Diligences, und berät in sonstigen gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten, insbesondere im Bereich der Organpflichten/-haftung (D&O).

Sprachen: Deutsch und Englisch

Kurzvita

  • Studium der Rechtswissenschaften in Jena
  • 2005 Zulassung als Rechtsanwältin
  • 2005–2014 Rechtsanwältin bei verschiedenen internationalen Wirtschaftskanzleien in Düsseldorf, Frankfurt und London
  • Seit 2014 Partnerin bei Pohlmann & Company
  • Seit 2019 German Chapter Leader der Woman’s White Collar Defense Association (WWCDA)

 

Publikationen

Artikel

  • Proven Practice – Praxiserfahrung mit US Compliance Monitorships, in: CCZ 2 (2020), 57-65
  • “US Compliance Monitorship – Lessons Learned!”, in: Compliance Praxis 40 (2019), 40-43 (gemeinsam mit D. Strieder und T. Baumgartner)
  • Wie bereitet man sich auf ein Monitorship vor, in: Pohlmann & Company International Compliance Update 1/2018, 1–10 (gemeinsam mit Clemens Blettgen)
  • Entwurf der EU-Kommission zur Änderung der Aktionärsrechterichtlinie, in: Pohlmann & Company International Compliance Update 4/2016, 1–4 (gemeinsam mit Christopher Hsu)
  • Neue Strafbarkeitsrisiken im Gesundheitswesen, in: Pohlmann & Company International Compliance Update 2/2016, 5–7 (gemeinsam mit Dr. Max Erhard)
  • Better safe than sorry – Pflichten des Aufsichtsrats einer insolventen Aktiengesellschaft, in: Pohlmann & Company International Compliance Update 3/2015, 5–6 (gemeinsam mit Andrea Hienzsch)
  • Keine Haftung der Geschäftsführung für Kartellrechtsbußen des Unternehmens (Urteil des LAG Düsseldorf zum „Schienenkartell“), in: Pohlmann & Company International Compliance Update 2/2015, 3–5
  • Joint Venture und Russian Roulette, in: Corporate Finance 5/2014, 237–240 (gemeinsam mit Dr. Eike Bicker)
  • Shoot-Out – der wirksame Ausstieg aus einem paritätischen Joint Venture, in: Betriebs-Berater 23/2014, 1347–1352 (gemeinsam mit Dr. Eike Bicker)

Blog-Beiträge

 

Ausgewählte Mandate
  • Leitendes Mitglied des U.S. Independent Compliance Monitor Teams (für das Department of Justice und die U.S. Securities and Exchange Commission) bei einem NASDAQ 100 Unternehmen
  • German Counsel des Independent Compliance Monitor Larry Thompson für Volkswagen AG
  • Prüfung und gerichtliche Durchsetzung von Haftungsansprüchen gegenüber ehemaligen Vorstandsmitgliedern für ein Energieversorgungsunternehmen
  • Analyse und Bewertung der Effektivität der konzernweiten Rechts- und Compliance-Funktion bei der Robert Bosch GmbH
  • Laufende Unterstützung beim Aufbau eines Compliance Management Systems bei ESWE Versorgungs AG
  • Beratung eines ehemaligen Geschäftsführers eines kommunalen Unternehmens bei der Abwehr gegen diesen geltend gemachten Haftungsansprüchen