„Integrität und Verantwortlichkeit sind die Schlüssel zu nachhaltig erfolgreichem Unternehmertum."

Nicole Willms

Partnerin

Nicole Willms ist seit 2014 Partnerin bei Pohlmann & Company. Seit vielen Jahren berät sie deutsche und internationale Mandanten in den Bereichen Compliance, Corporate Governance und allgemeinem Gesellschaftsrecht.

Sie verfügt über besondere Erfahrung hinsichtlich der Entwicklung, Implementierung und Überprüfung von Compliance-Management-Systemen, insbesondere auch im Rahmen von Compliance Monitorships. Ihre Expertise umfasst weiterhin die Etablierung von Hinweisgebersystemen sowie die Durchführung von internen Untersuchungen und Durchsetzung damit verbundener (Disziplinar-)Maßnahmen. Überdies begleitet Nicole Willms Mandanten bei M&A-Transaktionen, auch bei Compliance Due Diligences, und berät in sonstigen gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten, insbesondere im Bereich der Organpflichten/-haftung (D&O).

Sprachen: Deutsch und Englisch

Kurzvita

  • Studium der Rechtswissenschaften in Jena
  • 2005 Zulassung als Rechtsanwältin
  • 2005–2014 Rechtsanwältin bei verschiedenen internationalen Wirtschaftskanzleien in Düsseldorf, Frankfurt und London
  • Seit 2014 Partnerin bei Pohlmann & Company
  • Seit 2019 German Chapter Leader der Woman’s White Collar Defense Association (WWCDA); Mitglied des Mitglied des globalen WWCDA Monitor/Receiver Committees

 

Publikationen

Artikel

  • Proven Practice – Praxiserfahrung mit US Compliance Monitorships, in: CCZ 2 (2020), 57-65
  • “US Compliance Monitorship – Lessons Learned!”, in: Compliance Praxis 40 (2019), 40-43 (gemeinsam mit D. Strieder und T. Baumgartner)
  • Wie bereitet man sich auf ein Monitorship vor, in: Pohlmann & Company International Compliance Update 1/2018, 1–10 (gemeinsam mit Clemens Blettgen)
  • Entwurf der EU-Kommission zur Änderung der Aktionärsrechterichtlinie, in: Pohlmann & Company International Compliance Update 4/2016, 1–4 (gemeinsam mit Christopher Hsu)
  • Neue Strafbarkeitsrisiken im Gesundheitswesen, in: Pohlmann & Company International Compliance Update 2/2016, 5–7 (gemeinsam mit Dr. Max Erhard)
  • Better safe than sorry – Pflichten des Aufsichtsrats einer insolventen Aktiengesellschaft, in: Pohlmann & Company International Compliance Update 3/2015, 5–6 (gemeinsam mit Andrea Hienzsch)
  • Keine Haftung der Geschäftsführung für Kartellrechtsbußen des Unternehmens (Urteil des LAG Düsseldorf zum „Schienenkartell“), in: Pohlmann & Company International Compliance Update 2/2015, 3–5
  • Joint Venture und Russian Roulette, in: Corporate Finance 5/2014, 237–240 (gemeinsam mit Dr. Eike Bicker)
  • Shoot-Out – der wirksame Ausstieg aus einem paritätischen Joint Venture, in: Betriebs-Berater 23/2014, 1347–1352 (gemeinsam mit Dr. Eike Bicker)

Blog-Beiträge

 

Ausgewählte Mandate
  • Leitendes Mitglied des U.S. Independent Compliance Monitor Teams (für das Department of Justice und die U.S. Securities and Exchange Commission) bei einem NASDAQ 100 Unternehmen
  • German Counsel des Independent Compliance Monitor Larry Thompson für Volkswagen AG
  • Prüfung und gerichtliche Durchsetzung von Haftungsansprüchen gegenüber ehemaligen Vorstandsmitgliedern für ein Energieversorgungsunternehmen
  • Analyse und Bewertung der Effektivität der konzernweiten Rechts- und Compliance-Funktion bei der Robert Bosch GmbH
  • Laufende Unterstützung beim Aufbau eines Compliance Management Systems bei ESWE Versorgungs AG
  • Beratung eines ehemaligen Geschäftsführers eines kommunalen Unternehmens bei der Abwehr gegen diesen geltend gemachten Haftungsansprüchen